Jean-Baptiste Ackerman, Sohn eines reichen Bankiers aus Antwerpen, kam 1810 in die Champagne, um sich in die Geheimnisse der Champagner Produktion des Benediktiner Mönchs Dom Perignon einführen zu lassen. Mit dem Ziel, ein eigenes Sekt-Haus zu gründen, reiste er ins Loiretal und fand ideale Bedingungen zur Sektproduktion. Die Bodenbeschaffenheit und der Charakter der lokalen Traubensorten glichen denen der Champagne so sehr, dass er sich 1811 in der Nähe von Saumur niederließ, um eine der berühmtesten Sektkellereien Frankreichs zu gründen, die allererste an der Loire. Seit 2007 ist der junge Kellermeister Vincent Hudon verantwortlich für die Weinproduktion. Er stammt aus Saumur und konnte erste Erfahrungen bereits in der Domaine seiner Familie sammeln. Seit seinem Abschluss in Önologie an der Universität Bordeaux hat er in unterschiedlichen Weinbaugebieten in der ganzen Welt Erfahrung gesammelt. Nun ist er zu seinen Ursprüngen zurückgekehrt und beaufsichtigt die Sektbereitung bei Maison Ackermann nach der „Méthode Traditionelle“.

Die hervorragenden Sekte von Ackermann zeichnen sich durch ein ganz besonderes Preis-/Qualitätsverhältnis aus.

Maison Ackerman